3. Einfahrt

Die Schleusenanlage von Süden gesehen. Über der Einfahrt der Betriebshafen, oben links der Nordhafen:

Inhalt in Arbeit!

 

Am 15.10.1909 wurde die neue Einfahrt feierlich eingeweiht. Die seinerzeit modernsten deutschen Schiffe, die erst zwei Wochen zuvor in Dienst gestellte SMS "Nassau" und ihr Schwesterschiff SMS "Westfalen", das ihrerseits erst zwei Wochen später offiziell in Dienst gestellt wurde, fahren als erste Einheiten durch die beiden Schleusenkammern in den Hafen.

 

Am 25.07.1966 schrieb die Wilhelmshavener Zeitung: "Die Deichlücke vor der 3. Einfahrt ist geschlossen. Aus drei Rohrenden quellen die in der Jade gebaggerten Sandmassen auf die Deichstraße. Die zerstörten Kammern der 3. Einfahrt werden ebenfalls aufgespült und schon jetzt kann man trockenen Fußes über den Sanddamm gehen." Die Schleusenkammern waren im September 1967 mittels Spülleitung vom Arsenal, wo Vertiefungsarbeiten durchgeführt wurden, komplett mit Erdreich gefüllt.

 

Erhalten blieb der Signalturm, der als technisches Baudenkmal unter Schutz steht. Heute dient er als Feriendomizil.

Plan des 1914/15 erbauten Wachgebäude an der 3. Einfahrt sowie Lageplan der Hafeneinfahrt

- Sämtliche Bilder und Karten auf dieser Webpräsenz können per Klick auf das Bild vergrößert werden.

 

- Straßennamen: es werden die zeitgenössischen Namen genannt, die heutigen Namen stehen in Klammern dahinter

 

- Zitierte Texte, Verträge usw. wurden in originaler, zeitge-nössischer Schreibweise übernommen