Werft-Speise- und Erholungshaus

Das vom Werftwohlfahrtsverein betriebene Haus wurde 1902 vom Hafenbauressort gebaut.

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Haus häufiger von Bomben getroffen, jedoch wurden die teils erheblichen Schäden immer wieder behoben.

1949 wurde das Haus privat verpachtet, mit Wilhelm Köster fand sich ein Pächter, der das Haus schon in den 30er-Jahren geführt hatte.

Als "Wilhelmshavener Bürger-Casino" erfreute sich die Einrichtung große Beliebtheit.

Anfang der 60er-Jahre schließlich wurde das Gebäude endgültig abgebrochen. An seiner Stelle entstand das sogenannte "Coca-Cola-Haus", eine Fabrik des Getränkeherstellers Heinrich Keßler, in der die weltberühmte Brause nach Originalrezept hergestellt wurde. Nach nur etwa einem Jahrzehnt aber war auch das schon wieder Geschichte; seit dem Ende der Getränkefabrik befinden sich in dem Gebäude diverse Arztpraxen.

Der Standort auf aktueller Karte (Link zu Google Maps)

Gebäude- und Grundrißzeichnungen:

- Sämtliche Bilder und Karten auf dieser Webpräsenz können per Klick auf das Bild vergrößert werden.

 

- Straßennamen: es werden die zeitgenössischen Namen genannt, die heutigen Namen stehen in Klammern dahinter

 

- Zitierte Texte, Verträge usw. wurden in originaler, zeitge-nössischer Schreibweise übernommen