Festungskommandantur

mit Seefront und Landfront Wilhelmshaven, Kommandantur Wangerooge

Die Kommandantur Wilhelmshaven wurde am 01.07.1870, ein knappes Jahr nach der feierlichen Einweihung Wilhelmshavens eingerichtet. Während des Deutsch-Französischen Krieges vom 19.07.1870 - 10.05.1871 und ab dem 15.02.1873 wurde Wilhelmshaven zur Festung erklärt, die Kommandantur somit zur Festungskommandantur.

Die Dienstgeschäfte des Festungskommandanten wurde in den ersten beiden Jahrzehnten vom Stations-chef übernommen. Zum 09.01.1904 wurde diese Personalunion aufgehoben, der Stationschef nun aber zum Festungsgouverneur erhoben, dem ein eigens ernannter Festungskommandant unterstellt wurde.

Festungskommandanten waren üblicherweise Konteradmiräle oder Kapitäne z.S., die wenig später nach Aufnahme der Dienstgeschäfte zum Konteradmiral befördert wurden.

Der Posten blieb bis zum 16.03.1920 bestehen und ging nach Bildung der Reichsmarine in die Stellung als Kommandant von Wilhelmshaven über.

Mit Beginn des Krieges 1914 wurden zusätzlich die dem Festungskommandanten unterstellten Stellen eines Kommandeur der Seefront Wilhelmshaven, eines Kommandeur der Landfront Wilhelmshaven sowie die Kommandantur Wangerooge geschaffen.

 

Festungskommandant von Wilhelmshaven

09.01.1904 - 06.01.1906 Kapitän z.S./Konteradmiral Ernst Gülich

07.01.1906 - 13.10.1908 Kapitän z.S./Konteradmiral Alfred Ehrlich

14.10.1908 - 19.11.1910 Konteradmiral Johannes Merten

20.11.1910 - 30.09.1911 Konteradmiral Ehrhard Schmidt

01.10.1911 - 26.10.1914 Kapitän z.S./Konteradmiral Friedrich Schultz

27.10.1914 - 03.06.1916 Vizeadmiral Alfred Ehrlich

04.06.1916 - 02.10.1917 Vizeadmiral Friedrich Schultz

03.10.1917 - 10.12.1917 Konteradmiral Hans Uthemann

11.12.1917 - 30.01.1919 Kapitän z.S./Konteradmiral Eduard Varrentrapp

Seefront Wilhelmshaven

Der Anfang September 1914 geschaffenen Dienststellung Kommandeur Seefront zeichnete verantwortlich für die seeseitigen Befestigungen in Schillig, Horumersiel und Hooksiel sowie auf See der Schutz der Zufahrtswege in den Hafen von Wilhelmshaven.

Ihm waren direkt unterstellt:

Hafen- und Vorpostenflottille der Jade und Weser und weitere Hilfsfahrzeuge sowie die II. und VI. Matrosenartillerieabteilung. Letztere allerdings wurde im Laufe des Krieges (genauer Zeitpunkt noch unbekannt) dem Kommandeur Landfront unterstellt.

 

Kommandeure:

03.09.1914 - 16.02.1916 Konteradmiral Albertus Petruschky

17.02.1916 - 09.11.1918 Kapitän zur See Karl Freiherr von Müffling

Landfront Wilhelmshaven

Bereits am 02.08.1914 - am Tag nach dem Kriegseintritt des Deutschen Kaiserreichs - wurde die Dienst-stellung des Kommandeurs Landfront Wilhelmshaven geschaffen. Als Verantwortlichem für die landseitigen Befestigungen im Festungsbereich Wilhelmshaven waren ihm unterstellt:

 - die mit Kriegsbeginn neu aufgestellte VI. Matrosen-Artillerieabteilung (während des Krieges vom Kommandeur Seefront übernommen, s.o.) sowie kurzfristig die ebenfalls neu aufgestellten XV., XVI. und XVII. Matrosen-Artillerieabteilung bis zu deren Übertritt in die Mobile Division/Marinekorps Flandern

- mit Kriegsbeginn das bis dato der Inspektion der Marine-Infanterie zugeordnete II. Seebataillon, die neu aufgestellten IX. SB, Ersatz-SB 1 und 2, sowie kurzfristig - bis zu deren Übertritt in das Marinekorps Flandern - die Seebataillone X., XI. und XII.

- die mit Kriegsbeginn aufgestellten Seewehren VII., VIII., XIV., XV. und XVII.

 

Kommandeure:

02.08.1914 - 22.08.1914 Oberstleutnant Walther von Goetze

23.08.1914 - 20.10.1914 Oberstleutnant Karl Fritsch

21.10.1914 - 04.12.1918 Generalmajor Max Overdyck

Kommandantur Wangerooge

Die Kommandantur Wangerooge wurde mit Kriegsbeginn 1914 gebildet. Der Kommandant war in Personal-union Kommandeur der zeitgleich aufgestellten XII. Matrosenartillerieabteilung

 

Kommandant:

02.08.1914 - 15.02.1916 Korvettenkapitän Carl Küster

16.02.1916 - 17.11.1916 Kapitän z.S. Karl Oxé

18.11.1916 - 30.11.1917 Kapitänleutnant Richard Eckerlin

01.12.1917 - 30.06.1918 Korvettenkapitän Max Lenné

01.07.1918 - 06.03.1918 Korvettenkapitän Hans-Walther Schulte

- Sämtliche Bilder und Karten auf dieser Webpräsenz können per Klick auf das Bild vergrößert werden.

 

- Straßennamen: es werden die zeitgenössischen Namen genannt, die heutigen Namen stehen in Klammern dahinter

 

- Zitierte Texte, Verträge usw. wurden in originaler, zeitge-nössischer Schreibweise übernommen