Stations-Intendantur (in Arbeit)

In den Anfangsjahren der Marine wurden die typischen Dienstgeschäfte einer Intendantur von jener des 

II. Armeekorps (Preußische Armee) in Stettin wahrgenommen, ab 1854 durch die Marinestationsintendantur der Ostsee in Danzig. Zum 01.10.1862 wurde diese Intendantur nach Berlin ins Marineministerium verlegt und trug nun die Bezeichnung Marine-Intendantur.

Nach offizieller Aufnahme der Geschäfte beim neuen Stationskommando der Nordsee erfolgte die Weisung, dass beide Marinestationen jeweils eine eigene Stationsintendantur erhalten sollen. 1871 wurde je ein Abteilungsleiter der Marine-Intendantur zwecks Aufbau der Stationsintendanturen an Nord- und Ostsee abkommandiert.

Zum 30.09.1872 wurde die zentrale Marine-Intendantur aufgelöst; am Tag danach nahmen sowohl in Wilhelmshaven als auch in Kiel die Stationsintendanturen ihre Tätigkeiten auf.

 

Der Intendantur gehörte an:

Bekleidungsamt

Garnison-Verwaltung

Lazareth-Verwaltung

Verpflegungsamt

- Sämtliche Bilder und Karten auf dieser Webpräsenz können per Klick auf das Bild vergrößert werden.

 

- Straßennamen: es werden die zeitgenössischen Namen genannt, die heutigen Namen stehen in Klammern dahinter

 

- Zitierte Texte, Verträge usw. wurden in originaler, zeitge-nössischer Schreibweise übernommen